Historie

Zwischen 1900 und 1910 war der Bedarf an Musik in Lippling noch nicht sehr groß.

Erst im Jahre 1910 veranlasste der damalige Vikar Struck, dass für einen Jünglingsverein Musikinstrumente angeschafft werden sollten.
 

Die Instrumente waren aber zunächst nur für kirchliche Anlässe gedacht. Der erste Dirigent war der damalige Lehrer Schulze, der auch die Noten für alle Stimmen selber schrieb. Es ist anzunehmen, dass Lehrer Schulze auch den Anstoß gab, eine Musikkapelle zu gründen. 

Der erste Weltkrieg legte die Aktivitäten der Kapelle vorübergehend völlig lahm, aber nach Beendigung des Krieges wurde sofort wieder musiziert. 

Nun wurden auch immer mehr Märsche eingeübt, außerdem hatten sich fünf Mann zusammengetan um nebenher auch Tanzmusik zu machen (Konrad Schnietzmeier, Konrad Holtappel, Konrad und Josef Humann und der damals 12 Jahre alte Josef Meermeier). 

Im Jahr 1928 wurde die Kapelle als Feuerwehrkapelle übernommen und Josef Meermeier offiziell zum Kapellmeister ernannt. Jetzt ging es stetig bergauf, Kriegerfeste, Feuerwehrfeste und Hochzeiten standen auf dem Programm.

 

Doch dann kam der zweite Weltkrieg und setzte Allem ein Ende. Nach dem Krieg waren viele Instrumente und Noten gestohlen, die Russen, die von den Amerikanern aus dem Gefangenenlager Stukenbrock-Senne freigelassen worden waren, zogen plündernd umher und nahmen viele Instrumente, vor allem aber auch die Tuba einfach mit.

 

Erst im Jahr 1948 fanden sich einige junge Männer zusammen, die gerne wieder Musik machen wollten.

Am 12.01.1968 wurde bei der Versammlung der Feuerwehr Westerloh, auf Antrag von Franz Voss, die Musikkapelle Lippling offiziell in die Feuerwehr übernommen und Josef Meermeier als Musikzugführer ernannt.

Die nächsten Jahre liefen gut für die Musiker, es gab viele Auftritte, einige davon werden auch heute noch wahrgenommen, wie z.B. die kirchlichen Anlässe oder musikalischen Einsätze für die Feuerwehr. Der St. Martinszug war ebenfalls fester Bestandteil des musikalischen Jahres. Auch einige Schützenfeste wurden schon musikalisch begleitet, unter anderem das Schützenfest in Steinhorst.

Am 29.12.1980 starb der Musikzugführer Josef Meermeier, der seit seinem zwölften Lebensjahr für die Musik da war und über 50 Jahre als Kapellmeister dem Musikzug vorstand.

Im Jahr 1982 wurde Karl-Heinz Uhlmann, der schon die Jugendausbildung geleitet hatte, zum Kapellmeister ernannt und mit ihm kam frischer Wind in unsere Reihen.

 

Im Sommer 1983 wurde die Lipplinger Big Band gegründet, die Idee dazu kam von Karl-Heinz Uhlmann, der auch Leiter der Big Band wurde.

 

Im Jahr 1985 feierte der Musikzug sein 75jähriges Bestehen und konnte auf eine stolze Mitgliederzahl von 37 Musikern blicken. Die Auftritte häuften sich, sowohl für die Blaskapelle, als auch für die Big Band. Deshalb entstand 1986 die Idee für die Blaskapelle eine neue Uniform anzuschaffen. In der Chronik ist dazu folgendes nachzulesen: "steigert sich die Qualität der Musik, so soll sich ebenfalls das Erscheinungsbild der Kapelle steigern".

Die blauen Dragoner waren also geboren und die Kapelle trat in diesen Zeiten unter drei Namen auf: Blaue Dragoner Lippling, Musikzug der freiwilligen Feuerwehr Lippling und Big Band Lippling.

 

Im Dezember 1994 legte Karl Heinz Uhlmann sein Amt als Dirigent aus gesundheitlichen Gründen nieder. 1995 konnte Tobias Oschatz als Dirigent verpflichtet werden.

Außerdem wurde im gleichen Jahr unser 85-jähriges Jubiläum mit einem zünftigen Oktoberfest in der Lipplinger Halle gefeiert.

Beim Kriegerfest in Lippling 1997 fand zunächst der letzte Auftritt der Big Band Lippling statt, die danach aufgelöst wurde.

1999 wurde der Musikzug der freiwilligen Feuerwehr Lippling offiziell als sechster Zug in die Gesamtwehr Delbrück aufgenommen.

Im Jahr 2006 begannen die Planungen für die Wiedergründung der Big Band. Angetrieben durch unseren ehemaligen Vorsitzenden Detlef Dübeler entstand die Rhytmusgruppe, bei der mit Hans Schumacher ein neuer Organist mit langjähriger Tanzmusik Erfahrung verpflichtet werden konnte. Dazu gesellten sich dann die Bläser unseres Musikzuges unter Leitung von Meinolf Austenfeld. Bereits im Jahr darauf spielte die Big Band beim Schützenfest in Lipperode Tanzmusik.

Im Jahr 2010 feierte der Musikzug Lippling sein100-jähriges Jubiläum.

​​

Vorsitzende des Musikzugs Lippling:

Bernhard Rump, der annähernd 20 Jahre diesen Posten inne hatte. Danach war Christian Otterpohl ab 2000 für 5 Jahre Vorsitzender.

Ab 2005 ist Detlef Dübeler bei uns 1. Vorsitzender des Musikzuges Lippling gewesen.

Seit 2016 ist Michael Steils der 1. Vorsitzende des Musikvereins.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Big Band 2006

Gruppenbild aus dem Jahr 2013

Gruppenbild aus dem Jahr 2009